Flug nach Äquatorialguinea

Flüge nach Äquatorialguinea – Urlaub zwischen Nationalparks und prachtvollen Kolonialbauten


Im Anschluss an einen Flug nach Äquatorialguinea entdecken Weltenbummler ein Land, das in Subsahara-Afrika liegt. Im westlichen Teil ist der Staat vom Golf von Guinea umgeben, im Osten grenzen Gabun und Kamerun an das Land. Eine Besonderheit dieses afrikanischen Landes besteht in dessen reichhaltigem Erdölvorkommen, das vor allem in den Küstengebieten zu finden ist. Kathedralen im Kolonialstil, sehenswerte Seehäfen und beeindruckende Naturlandschaften, die zum Teil völlig unberührt sind und als Nationalparks geschützt werden, sind weitere Markenzeichen des Landes. Lange Zeit stand Äquatorialguinea unter der Kolonialherrschaft der spanischen Krone. Auf Reisen durch das Land werden Urlauber feststellen, dass die spanischen Besatzer vor allem bei architektonischen Bauten ihre Spuren hinterlassen haben. Besonders in der Hauptstadt Malabo zeugen alte Bauwerke von längst vergangenen Zeiten. Um dieses Land näher kennenzulernen, sollten sich Reisende für Flüge im Zeitraum zwischen November und April entscheiden. Die Temperaturen um 27 Grad ermöglichen dann eine Sightseeingtour, ohne dass man zu sehr ins Schwitzen gerät. Da zu dieser Zeit die Trockenzeit herrscht, bleiben Urlauber außerdem von größeren Niederschlägen verschont. Von Deutschland aus können Reisende Flüge unter anderem ab Hamburg in Anspruch nehmen.

Der Seehafen von Malabo – Ein Anziehungspunkt mit vielen Gesichtern


In Äquatorialguinea sollten sich Urlauber nach ihrem Flug ausreichend Zeit für eine Rundreise durch die Hauptstadt Malabo nehmen. Die Stadt liegt an der Nordseite der Insel Bioko vor der Küste des Landes. Rund 150.000 Menschen leben in der Stadt, die einen sehenswerten Seehafen beherbergt. Am Hafen befinden sich mehrere Ölplattformen, da es hier große Vorkommen an Erdgas und Erdöl gibt. Aber auch Fischerboote nutzen den Hafen von Malabo, sodass Besucher hier die ideale Gelegenheit erhalten, um fangfrischen Fisch zu kaufen. Eine außergewöhnliche Attraktion sind außerdem die Riesenfledermäuse, die in den Bäumen rund um die Hafenpromenade leben. Der Präsidentenpalast der Stadt ist eine der architektonischen Bauten, die im spanischen Kolonial- und Kolossalstil errichtet wurde. Dieses Palais und Wahrzeichen von Malabo befindet sich am Plaza de la Independencia, den auch weitere Sehenswürdigkeiten säumen. Ein ebenso reizvoller Kolonialbau ist die Kathedrale der Hauptstadt. Dieses im neogotischen Stil errichtete Meisterwerk der Baukunst, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts vollendet wurde, ist nach einem Flug nach Äquatorialguinea eine Besichtigung wert.

Nach einem Flug die Mangrovenküsten und Bergketten erkunden


Auf einem Spaziergang entlang der Mangrovenküste von Mbini lernen Reisende die landschaftliche Seite von Äquatorialguinea kennen. Die üppige Küstenlandschaft, die von Mangrovenwäldern bewachsen ist, gehört zu den schönsten Naturspektakeln des afrikanischen Landes. Die Bergketten auf Bioko erwecken ähnliche Eindrücke und sind zudem für all die Urlauber einen Ausflug wert, die Flüge nach Äquatorialguinea mit einem Badeaufenthalt verbinden möchten. Zahlreiche Wandermöglichkeiten und traumhafte Strände zeichnen diese Region aus. Nicht minder sehenswert ist der Nationalpark „Monte Alén“ auf dem Festland. Auf einer Fläche von etwa 1.200 Quadratkilometern erstreckt sich dieses Naturparadies, das größtenteils aus tropischem Regenwald besteht. Für Wanderfreunde und Naturliebhaber empfehlen sich geführte Touren durch einen Teil dieses Areals, in dem man mit etwas Glück auch tierische Bewohner wie Schimpansen, Antilopen, Gorillas oder Elefanten entdecken kann. Auf der Insel Bioko findet sich außerdem eine weitere Sehenswürdigkeit der Natur, die es durch Flüge nach Äquatorialguinea zu entdecken gilt: Der 3.000 Meter hohe Vulkan „Pico Basilé“ befindet sich unweit der Hauptstadt. Haben Aktivurlauber die Höhen dieser Erhebung erklommen, ist sogar das Festland von Nigeria zu sehen. Einen Abstecher auf diese Insel sollten Gourmets nach ihrem Flug zugleich nutzen, um dem Restaurant „La Luna“ in Malabo einen Besuch abzustatten. Dieses malerisch gelegene Terrassenrestaurant ist auf französische Küche spezialisiert. Das Besondere an diesem Geheimtipp ist nicht nur die Sicht auf den Hafen und das Meer, auch die Pastakreationen und das Beef Wellington sind in diesem Etablissement geschmackliche Volltreffer.

Flug-Angebote Äquatorialguinea

Top Angebote für Flüge nach Äquatorialguinea

DatumRoutePreis p. P. ab
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 651,95 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 651,95 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 651,95 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 651,95 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 651,95 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 651,95 Auswählen
26.02.2017 -
14.03.2017
München (MUC) - Malabo (SSG) 653,43 Auswählen
26.02.2017 -
14.03.2017
München (MUC) - Malabo (SSG) 653,43 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 670,00 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 670,00 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 670,00 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 670,00 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 670,00 Auswählen
05.04.2017 -
12.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Malabo (SSG) 670,00 Auswählen
10.04.2017 -
02.05.2017
Berlin (TXL) - Malabo (SSG) 674,18 Auswählen
10.04.2017 -
02.05.2017
Berlin (TXL) - Malabo (SSG) 674,18 Auswählen
10.04.2017 -
02.05.2017
Berlin (TXL) - Malabo (SSG) 674,18 Auswählen
10.04.2017 -
02.05.2017
Berlin (TXL) - Malabo (SSG) 674,18 Auswählen
10.04.2017 -
02.05.2017
Berlin (TXL) - Malabo (SSG) 674,18 Auswählen
03.03.2017 -
14.03.2017
München (MUC) - Malabo (SSG) 675,93 Auswählen
Tipps

Karte Äquatorialguinea