Flug nach Aleppo

Flüge nach Aleppo im Norden Syriens


Die syrische Stadt Aleppo verfügt über ein reiches kulturelles Erbe mit zahlreichen orientalischen Bauten aus unterschiedlichen Epochen. 2006 wurde Aleppo als erste Stadt überhaupt zur Kulturhauptstadt des Islam ernannt. Bereits 1986 erklärte die UNESCO große Teile Aleppos zum Weltkulturerbe. Die Stadt blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: So stand Aleppo im Laufe der Jahrhunderte unter europäischer, arabischer und asiatischer Herrschaft und gehörte zum Osmanischen Reich oder dem Reich der Mamelucken. Aus diesem Grund wurde Aleppo zu einem Schmelztiegel der Kulturen, was sich auch heute noch im Stadtbild zu sehen ist. Ein Flug nach Aleppo führt Reisende auf den internationalen Flughafen der Stadt, der nur fünf Kilometer vom Zentrum entfernt liegt. Direkte Flüge aus Deutschland werden beispielsweise von Frankfurt am Main aus angeboten. Im Hochsommer von Juni bis August liegen die Spitzentemperaturen in Aleppo bei über 40 Grad. Etwas milder, aber immer noch warm ist es hingegen im Frühjahr und Herbst. Flüge nach Aleppo zu diesen Jahreszeiten sind daher besonders zu empfehlen.

Mit einem Flug zum architektonischen Erbe Aleppos


Vor allem die vielfältige Architektur Aleppos ist für Geschichtsbegeisterte interessant. Urlauber haben hier zum Beispiel die Möglichkeit, die große Umayyaden-Moschee und die Zitadelle, das Wahrzeichen der Stadt, die schon den Heeren der Kreuzritter standhielt, zu besichtigen. In der Nähe der Stadt befindet sich auch der Ort Serjilla, die am besten erhaltene und bekannteste der sogenannten „Toten Städte". Dies sind Siedlungen aus der spätrömischen und frühbyzantinischen Epoche, die zwischen dem 4. und 7. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebten. Serjilla ist von Aleppo aus mit dem Bus gut zu erreichen und verspricht Besuchern eine aufregende Entdeckungsreise in den Überresten der Häuser aus der Antike. Wie sich die Menschen im Orient früher entspannt haben, können Urlauber in den alten Bade- und Rasthäusern in Aleppo erfahren. Zahlreiche dieser „Hamams“ und „Khans“ genannten Gebäude sind bis heute erhalten geblieben und für Besucher besonders sehenswert. Auch die Altstadt Aleppos, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist einen Flug in die Stadt wert. Von hier aus führen enge und verzweigte Gassen zu zahlreichen Händlern und kleinen Basaren in der Umgebung der Altstadt, wo Besucher das besondere Flair des Orients erleben können.

Ausflüge in die Wüstenlandschaften im Umland von Aleppo


Ein Muss nach einem Flug nach Aleppo ist auch eine Wüstenexpedition. Von Aleppo aus haben Urlauber die Möglichkeit, an Ausflügen in die weiten Sandlandschaften der Umgebung teilzunehmen. Die Wüste hat auch die Kultur Syriens entscheidend geprägt, da sich die Menschen in der Weite der Wüste gegenseitig unterstützen. So werden Besucher von den Einheimischen stets mit einer besonderen Gastfreundschaft empfangen. Reisende finden in Aleppo darüber hinaus zahlreiche Bars, Cafés und Restaurants, die Gäste mit reichhaltigen Menus zum Verweilen einladen. Ein Geheimtipp für Liebhaber der orientalischen Kultur sind hingegen die traditionellen Shisha-Bars der Stadt, hat die Wasserpfeife doch in diesen Breiten ihren kulturellen Ursprung. Bekannt ist Aleppo zudem für die eigene Seife, die hier nach einem jahrhundertealten Rezept hergestellt wird und ein beliebtes Souvenir für Flüge zurück in die Heimat darstellt. Urlauber können die Seife zum Beispiel auf den zahlreichen Märkten in Aleppo erwerben.

Flug-Angebote Aleppo

Karte Aleppo