Around-the-World-Ticket

Ein Around-the-World Ticket richtet sich in erster Linie an Personen, die eine Weltreise planen, aber dennoch die Entfernungen zwischen den einzelnen Touristenattraktionen schnell und komfortabel zurücklegen möchten. Demnach zielt man weniger auf Abenteurer mit einer "Der-Weg-ist das-Ziel"-Einstellung, sondern in erster Linie auf die Reisenden, welche in die Metropolen der Welt eintauchen möchten. Ein Around-the-World-Ticket wird hauptsächlich von den drei großen Luftfahrtallianzen (Star Alliance, oneworld Alliance und SkyTeam) angeboten. In diesen Allianzen kooperieren verschiedene Fluggesellschaften, um Kosten zu reduzieren oder neue Flugziele ansteuern zu können. Die Angebote der Ticketanbieter gliedern sich immer nach Anzahl an Stopps und/oder einem bestimmten Kontingent an Flugmeilen. Da das Around-the-World-Ticket zu einem fixen Preis angeboten wird, ist es in aller Regel günstiger, als würden die einzelnen Strecken separat gebucht werden. Wer sich für ein solches Ticket entscheidet, muss allerdings auch einige Einschränkungen in Kauf nehmen. So ist ein so genanntes Around-the-World-Ticket maximal nur ein Jahr gültig, wobei der Mindestaufenthalt meist zehn Tage beträgt. Ein große Zahl an Tickets schreiben zudem eine geografische Reihenfolge der Flugziele beziehungsweise eine bestimmte Flugrichtung vor. Des Weiteren müssen die einzelnen Flugziele und Flugzeiten vor Reiseantritt feststehen. Allerdings können die Flugzeiten kostenfrei geändert werden. Eine spätere Umbuchung der Ziele ist zwar ebenfalls möglich, aber mit empfindlichen Mehrkosten verbunden. Mittlerweile ist das Angebot an Around-the-World-Tickets insgesamt recht unübersichtlich geworden, wozu nicht zuletzt auch die themenorientierten Angebote der Allianzen beitragen, die dem Reiselustigen aber wenigstens eine schwere Entscheidung schon abnehmen, die Frage nach dem Wohin?