Flug nach Benin

Flüge nach Benin buchen und prachtvolle Nationalparks besuchen


Wenn die Savanne im Licht der Mittagssonne liegt, suchen Büffel, Zebras und Antilopen nach einem Fleckchen Schatten, den die wenigen Bäume auf den weiten Landschaften bieten. Flüge nach Benin bringen Urlauber in einen westafrikanischen Staat, der von großflächigen Nationalparks geprägt ist und in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung durchgemacht hat. So wurde nicht nur die Infrastruktur ausgebaut. Auch die Reservate, Naturschutz- und Artenschutzgebiete wurden für Besucher erschlossen und stellen nunmehr einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in dem ländlich geprägten Staat dar. Im Jahr 1960 erhielt der Staat Benin, das ehemalige Königreich Dahomey, die Unabhängigkeit von Frankreich. Seine größten Städte liegen an der Atlantikküste im Süden, Porto-Novo ist die Hauptstadt, Cotonou der Regierungssitz. In Cotonou befindet sich zudem der größte Flughafen des Landes, der „Contonou Airport“. Hier kommen Flüge von Paris oder Brüssel an, da es keinen direkten Flug von Deutschland nach Benin gibt. Die schönste Reisezeit für Flüge in das westafrikanische Benin, das im Westen an Togo und im Osten an Nigeria grenzt, ist der Frühling, wenn die Natur nach der Regenzeit sprießt und die Herden in den Savannen auf die Reise zu den Wasserstellen gehen.

Mit einem Flug nach Benin die Städte Cotonou und Porto-Novo kennenlernen


Das wirtschaftliche Zentrum Cotonou ist besonders für seine Märkte und afrikanischen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Frühmorgens beginnt am Hafen bereits der Fischmarkt, auf dem die Fischer den Fang der Nacht verkaufen. Die Restaurants an der Promenade bieten bereits mittags frische Gerichte an, in denen die Meerestiere verarbeitet werden. Der internationale Markt lockt mit Waren aller Art, liegt im Stadtteil Dantokpa und wird als einer der größten Märkte Westafrikas gehandelt. Die Hauptstadt Porto-Novo liegt nur wenige Kilometer östlich von Cotonou. Hier sind die wichtigsten Regierungsgebäude und Botschaften, aber auch die schönsten Kolonialbauten, die kulturell Interessierte besichtigen sollten, zu Hause. Die große Moschee, die im Zentrum von Porto-Novo gelegen ist, besichtigen Besucher indessen außerhalb der Gebetszeiten. Ein Rundgang durch die Stadt führt Urlauber zudem am Nationalmuseum, am botanischen Garten und an der Kathedrale vorbei. Wer eine anschließende Reise in die nördlich gelegenen Nationalparks an den Grenzen zu den Staaten Niger und Burkina Faso unternehmen möchte, bucht vom Flughafen in Cotonou einen Flug in den Norden.

Die wilden Tiere Afrikas in Benin


Die beiden größten Nationalparks des Staates Benin sind der „Pendjari National Park“ und der „Parc national du W“. Beide Parks liegen im Norden an der Grenze zu Burkina Faso. Im „Pendjari National Park“ wurde 1954 ein Wildschutzgebiet eingerichtet, um bedrohten Tierarten eine sichere Heimat zu geben. Heute finden dort Touren statt, bei denen erfahrene Guides den Besuchern, die einen Flug nach Benin genommen haben, die größten und schönsten Wildtiere Afrikas zeigen. Im „Pendjari“-Reservat leben zudem die meisten Elefanten, Löwen, Antilopen und Geparden. Der „Parc national du W“, den Benin gemeinsam mit Burkina Faso und Niger betreibt, zählt indessen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier finden Naturliebhaber die unterschiedlichste und von der Jahreszeit abhängige Vegetation sowie große Bestände an Pavianen, Flusspferden und Nilkrokodilen. Nach einem ereignisreichen Tag in einem der Nationalparks bietet es sich an, eine der zahlreichen Lodges am Rand der Parks zu mieten, sodass Reisende weiterführende Flüge in die Umgebung ausgeruht und mit einer unvergesslichen Erinnerung wahrnehmen können. Schließlich gibt es noch einen Geheimtipp für Gourmets, die die afrikanische Küche vor ihrem Flug zurück in die Heimat probieren möchten. So ist das Restaurant „Le Huit“, im 8. Stock eines modernen Hochhauses in der Innenstadt Cotonous gelegen, nicht nur ein echtes Feinschmeckerrestaurant, das regionale afrikanische Küche serviert, sondern wartet gleichsam mit einem 360-Grad-Blick auf, bei dem die Gäste den Blick auf die Stadt, das Meer und die Lagune genießen.



Top Destinationen in Benin

Flug-Angebote Benin

Top Angebote für Flüge nach Benin

DatumRoutePreis p. P. ab
07.04.2017 -
23.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 473,03 Auswählen
07.04.2017 -
23.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 473,03 Auswählen
07.03.2017 -
21.03.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 489,01 Auswählen
07.04.2017 -
25.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 489,01 Auswählen
07.03.2017 -
21.03.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 489,01 Auswählen
07.04.2017 -
25.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 489,01 Auswählen
07.04.2017 -
23.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 518,87 Auswählen
07.04.2017 -
23.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 518,87 Auswählen
07.04.2017 -
23.04.2017
Stuttgart (STR) - Cotonou (COO) 518,87 Auswählen
24.02.2017 -
03.03.2017
Hamburg (HAM) - Cotonou (COO) 548,79 Auswählen
24.02.2017 -
03.03.2017
Hamburg (HAM) - Cotonou (COO) 548,79 Auswählen
07.04.2017 -
23.04.2017
Hamburg (HAM) - Cotonou (COO) 548,79 Auswählen
07.04.2017 -
23.04.2017
Hamburg (HAM) - Cotonou (COO) 548,79 Auswählen
30.12.2016 -
28.02.2017
Berlin (TXL) - Cotonou (COO) 554,11 Auswählen
17.03.2017 -
31.03.2017
Berlin (TXL) - Cotonou (COO) 554,38 Auswählen
17.03.2017 -
31.03.2017
Berlin (TXL) - Cotonou (COO) 554,38 Auswählen
19.03.2017 -
31.03.2017
Berlin (TXL) - Cotonou (COO) 554,38 Auswählen
03.02.2017 -
03.03.2017
Berlin (TXL) - Cotonou (COO) 557,87 Auswählen
03.02.2017 -
03.03.2017
Berlin (TXL) - Cotonou (COO) 557,87 Auswählen
12.03.2017 -
26.03.2017
Nürnberg (NUE) - Cotonou (COO) 573,54 Auswählen
Tipps

Karte Benin