Cabin Crew

Im Unterschied zur Cockpit Crew bezeichnet der englische Fachbegriff „Cabin Crew“ das Kabinenpersonal auf Passagierflügen. Von manchen noch immer eher als ‚Saft-Schubsen‘ gesehen sind die Mitglieder der Cabin Crew – die FlugbegleiterInnen – tatsächlich gut qualifiziertes und oft speziell geschultes Personal. Die Hauptaufgabe der FlugbegleiterInnen liegt in der Betreuung und Beratung der Fluggäste. Das erschöpft sich keineswegs im Annehmen und Servieren von Getränke- und Menübestellungen. Die Angehörigen der Cabin Crew müssen vielmehr auch Entertainer und Psychologen in einem sein, um während des Fluges für eine harmonische Stimmung sorgen und gegebenenfalls Konflikte schlichten zu können. Für jede Fragen und jedes Problem im Passagierraum ist ein Mitglied der Cabin Crew erster Ansprechpartner. Ein stets ebenso freundliches wie kompetentes Auftreten gehört also zur Berufsehre der FlugbegleiterInnen. Sogar in Gefahren- und Extremsituationen müssen sie den Überblick bewahren, schnell und begründet Entscheidungen treffen und gleichzeitig beruhigend auf die Passagiere einwirken. Um auf alle Fluggäste individuell eingehen und selbst schwierige Situationen meistern zu können, benötigen sie deshalb oft auch eine gehörige Portion Nervenstärke und innere Ruhe. Das seelische und leibliche Wohl der Kunden ist zwar in allen Dienstleistungsbereichen oberstes Ziel. Doch da sich der Einsatzort der Cabin Crew in einem engen, abgeschlossenen Raum in mehreren Tausend Metern Flughöhe befindet, tragen ihre Mitglieder bei der Arbeit ein besonderes Maß an Verantwortung. Aus eben diesem Grund unterliegen die FlugbegleiterInnen einer sehr sorgfältigen und strengen Personalauswahl: Nur wer mit kühlem Kopf die komplexe Aufgabe meistern kann, auf Passagierflügen für die Sicherheit und Zufriedenheit der Fluggäste zu sorgen, kann ein Cabin-Crew-Mitglied werden.