Flüge mit Continental Airlines

Continental Airlines war eine US-amerikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Houston, Texas. Continental Airlines wurde 1934 gegründet und transportierte damals noch unter dem Namen Varney Speed Lines Post zwischen Texas und Colorado. Seit 1937 flog das Unternehmen unter seinem heutigen Namen. In den ersten Jahren wurden zunächst nur Inlandsflüge durchgeführt, bis sich die Fluglinie Ende der 70er dann zunehmend auch auf internationale Strecken konzentrierte. Im Vergleich zu anderen US-amerikanischen Airlines wurden besonders viele internationale Ziele angeflogen. Nebenbei wurde aber auch weiterhin der heimische Markt bedient. Zum einen wurden große Metropolen der USA wie Phoenix, Chicago oder New York angeflogen. Daneben gehörten auch beliebte Urlaubsziele in Mittelamerika zum Streckennetz, z.B. Nassau auf den Bahamas, Cancún in Mexiko oder Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Außerdem wurden noch Ziele in Europa, Asien und in der Pazifik-Region bedient, darunter viele europäische Metropolen wie Paris, Kopenhagen, Rom und Frankfurt. Die Drehkreuze von Continental Airlines lagen in Houston, Cleveland und Newark. Der Kundenservice wurde regelmäßig ausgezeichnet. So kürte das renommierte Fortune Magazine die Fluglinie mehrfach zur World’s Most Admired Airline. Die Bordklassen waren abhängig vom Flugzeug. Es gab die Klassen BusinessFirst, First und Economy. Die Lounges hießen Presidents Club und verfügten unter anderem über kostenlosen Internetservice und Bars. Die Flotte bestand ausschließlich aus modernen Boeings. Das Vielfliegerprogramm hieß OnePass. Da das Unternehmen Mitglied der Star Alliance war, konnten Meilen damit bei allen Mitgliedern des Luftfahrtverbandes gesammelt werden. Die Airline war sehr umweltbewusst und war eine der ersten Fluglinien, die mit Bio-Treibstoff flogen. Continental Airlines war inzwischen eine der größten Fluggesellschaften der USA.

Wissenswertes über Flüge mit Continental Airlines

Online Check-in: Mit diesem Service ermöglichte Continental Airlines den Fluggästen einen schnellen und einfachen Weg zum Einchecken. So konnten wie vom heimischen Computer aus das Check-in vornehmen sowie die Bordkarte selbst ausdrucken. Der Online Check-in stand den Flugreisenden ab 24 Stunden vor dem planmäßigen Abflug zur Verfügung.

Handgepäck: Wer mit dieser Airline reiste, sollte im Vorfeld einen Blick auf die Freigepäckgrenzen werfen, die von jeder Fluggesellschaft vorgesehen wurden. Diese besagten, dass Passagiere in der Economy Class ein Gepäckstück maximal 23 Kilogramm Gewicht aufgeben durften. Mit diesen Freigepäckgrenzen befand sich die Fluggesellschaft im Standardumfeld, da viele andere Airlines die im Reisepreis inkludierte Mitnahme von 23 Kilogramm Gepäck ebenfalls vorsehen. In der Business Class durften Passagiere hingegen bereits mehr Gepäck einchecken, und zwar 32 Kilogramm. Bei der Handgepäckmitnahme gestattete Continental die kostenfreie Mitnahme von einem Handgepäckstück mit den maximalen Abmessungen 56 x 35 x 22 Zentimetern sowie einem persönlichen Gegenstand 43 x 25 x 22 Zentimetern.

Reisen mit Kindern: Wer mit Kleinkindern unter zwei Jahren verreiste, musste bei Continental einige Besonderheiten beachten. So konnten Passagiere im Alter von weniger als zwei Jahren innerhalb der USA, Puerto Ricos sowie der amerikanischen Jungferninseln auf dem Schoß eines Erwachsenen kostenfrei befördert werden. Bei Flügen in andere Länder, musste für Kleinkinder ein Ticket gekauft werden, welches zehn Prozent des Erwachsenentarifs ausmachte. Für die kleinen Fluggäste bot Continental zudem spezielle Kindermahlzeiten, welche sich an die entsprechenden Nahrungsempfehlungen hielten.

Hinweis zu Continental Airlines Die im Jahre 1934 gegründete Fluggesellschaft Continental Airlines war lediglich bis 2011 eine eigenständige Airline. Denn in diesem Jahr fusionierte Continental mit United Airlines, woraufhin der Name gänzlich aus der Luftfahrt verschwand. Seither sind die Maschinen der Qualitätsairline unter der Flagge von United Airlines unterwegs.

Airline-Informationen Continental Airlines

  • Gründung: 1934-2011
  • Land: USA
  • Eigentümer: Aktiengesellschaft übernommen durch United Airlines
  • Anzahl Flugzeuge: 335
  • Anzahl Ziele: 262
  • Ziele: 262 nationale und internationale Zielflughäfen
  • Durchschnittsalter Flugzeuge: 10,1 Jahre
  • Flugzeugtypen: Boeing 737-800 / 737-500 / 737-900/-900ER / Boeing 757-200
  • Wartung: Eigene Wartung
  • Mitglied einer Allianz: Star Alliance
  • Vielfliegerprogramm: OnePass
  • Besonderheiten: Airline bietet Reisenden ab sofort die Verwendung von PayPal für die Bezahlung von Flügen auf continental.com an, Sel Check-In, Boarding per Handy
Stand: August 2011 - aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite der Airline.