ESTA

Die Buchstaben ESTA stehen für Electronic System for Travel Authorization, zu deutsch: Elektronisches System zur Anreisegenehmigung. Dabei handelt es sich um das elektronische Reisegenehmigungssystem der USA. Grund dafür sind deren Sicherheitsbestimmungen. Dazu werden die Daten ESTA-registrierter Reisender mit den Daten der amerikanischen Fahndungs- und Strafverfolgungslisten abgeglichen. Alle Reisenden aus den Ländern, die am Visa-Waiver-Programm (WVP) teilnehmen, also am Programm für visumfreies Reisen sind davon betroffen, sofern sie über den See- oder Luftweg die USA erreichen. Es wird auch notwendig, wenn die USA bei der Reise lediglich Transitland sind. Deutschland gehört zu den Teilnehmern am VWP, das heißt, Flug- und Seereisende in die USA benötigen eine ESTA-Genehmigung. Dabei ist Folgendes zu beachten:
  1. Die ESTA-Reisegenehmigung wird für JEDEN Reisenden benötigt.
  2. Konkrete Reisepläne, also eine gebuchte Reise, sind für die Registrierung NICHT notwendig.
  3. Die Registrierung bei ESTA erfolgt online und ist auch für Angehörige und Freunde durchführbar, sofern man deren Daten parat hat und die persönlichen Fragen beantworten kann.
  4. Die ESTA-Genehmigung wird elektronisch, meist innerhalb weniger Sekunden nach der Registrierung erteilt.
  5. Bis spätestens 72 Stunden vor Abflug sollte bei ESTA die Anreisegenehmigung beantragt werden. Allerdings lässt das System es zu, dass man sich bis kurz vor Abflug registriert.
  6. Praktisch: Die ESTA-Genehmigung ist für mehrere Anreisen in die USA gültig.
  7. Wichtig: Die ESTA-Genehmigung ist KEINE Einreisegenehmigung. Diese wird von den Zoll- und den Grenzschutzbehörden vor Ort erteilt.
  8. Erhält man keine ESTA-Genehmigung, muss man ein US-Visum beantragen. Das kann vier bis acht Wochen dauern.
  9. Die Registrierung bei ESTA ist kostenpflichtig. 14 Dollar werden dafür berechnet. Diese sind innerhalb einer Woche nach der Registrierung fällig. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte.
Hinweis: Es gibt es zahlreiche gewerbliche Webseiten, die eine ESTA-Registrierung gegen Zusatzgebühren anbieten. Diese sind NICHT mit dem US-Ministerium für Innere Sicherheit oder der US-Regierung verbunden.