Flug nach Eritrea

Natur, Kultur und Entspannung: Wahre Entdecker buchen einen Flug nach Eritrea


Wer einen Flug nach Eritrea antritt, weiß mit Sicherheit, dass ein kleines Abenteuer auf ihn wartet. Denn das afrikanische Land, das im Osten ans Rote Meer grenzt, ist touristisch noch wenig erschlossen. Gewiss ein Vorteil für jene, die einen Urlaub auch dafür nutzen, Land und Leute kennenzulernen. Eritrea ist der jüngste Staat Afrikas. Bis 1993 gehörte er Äthiopien an, welches das Land im Süden umschließt. Im Norden und Westen befindet sich der Sudan, südöstlich liegt Dschibuti. Auch wenn Urlaubern empfohlen wird, die Grenzregionen wegen anhaltender Unruhen zu meiden, die fast unberührten Küstengegenden, die sagenhaften Tauchplätze, die Naturvielfalt des Landesinneren, archäologische Monumente und die historischen Städte der ehemals italienischen Kolonie können sicher entdeckt werden und sind den Flug nach Eritrea auf jeden Fall wert. Während die Trockensavanne den Küstenregionen heiße und trockene klimatische Bedingungen beschert, sind im Landesinnere, durch die Höhenlage, gemäßigte Temperaturen zu erwarten. In Eritrea gibt es zwei Regenperioden jährlich, eine im März und April und eine, die von Juni bis August dauert. Die beste Reisezeit ist daher in der Trockenperiode, von September bis Februar. Das Land ist auf Luftwegen relativ gut erreichbar. Flüge nach Eritrea sind unter anderem via Frankfurt oder via Flug von Amsterdam möglich. Selten gibt es jedoch Nonstop-Verbindungen, was die Reisedauer verlängern kann. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im Sommer wie im Winter drei Stunden. Für die Einreise nach Eritrea muss übrigens ein Visum beantragt werden.

Auf den Spuren der Kolonialmächte oder Natur pur erleben


Flüge nach Eritrea führen nach Asmara, der Hauptstadt des Landes, in der sich der größte Flughafen Eritreas (ASM) befindet. Asmara ist stark geprägt von der italienischen Epoche, die italienische Architektur findet sich hier in fast jedem Gebäude wieder. Für den Zeitvertreib sorgen auch Museen, Theater sowie eine Oper. Piccolo Roma, wie Asmara auch genannt wird, überzeugt mit Charme und Lebendigkeit. Auf einem Streifzug durch Asmara lohnt sich des Weiteren der Besuch eines traditionellen Marktes. Auch die Stadt Massawa, nordöstlich der Hauptstadt, besticht durch spezielles Flair, das jedoch auf türkische und ägyptische Einflüsse zurückgeht. Eine Safari, die Naturliebhaber schlicht begeistern wird, kann im Semenawi Bahri National Park, der sich ebenfalls nordöstlich von Asmara befindet, unternommen werden. Das geschützte Gebiet erstreckt sich über eine Gebirgskette von in etwa 20 Kilometern und eröffnet faszinierende Einblicke in die vielfältige Fauna und Flora. Von Massawa bis Dschibuti zieht sich ferner die unendliche Weite der Danakil-Wüste, in der auf den Salzseen Flamingos für ein einmaliges Naturschauspiel sorgen. Archäologische Ausgrabungsstätten befinden sich übrigens in Qohaito, im Süden von Eritrea.

Flüge nach Eritrea: Nicht nur für Taucher empfehlenswert


Auch Taucher oder Schnorchel-Fans, die einen Flug nach Eritrea gebucht haben, werden diese Entscheidung nicht bereuen. Vor Massawa lockt hier eine Unterwasserwelt mit einzigartigem Fischreichtum und fast unberührten Korallenriffen. Als Geheimtipp gelten dabei Tauchgänge rund um die über 200 Dahlak-Inseln vor der Küste Eritreas. Zusammengefasst wird dieses Gebiet als Dahlak Marine National Park, das mehr als 30 Jahre, während des Unabhängigkeitskrieges mit Äthiopien, gänzlich unberührt blieb. Die Natur erhielt dadurch die einmalige Gelegenheit, sich ungehindert zu entfalten. Selbstredend, dass auch Baden und Entspannen an den goldgelben Sandstränden Eritreas und dem glasklaren Meer eine Reise wert sind. Sogar Liegestühle und Sonnenschirme sind zum Teil vorhanden und einige kleinere Lokale sorgen zwischendurch für die Erfrischung.Hotels findet man im rund zehn Kilometer entfernten Massawa, aber auch in Asmara kann man nette Unterkünfte beziehen. Das Essen ist in Eritrea eine Sünde wert, auch hier sind italienische und vor allem äthiopische Einflüsse bemerkbar. Kleiner Tipp: Die äthiopische Küche sollte ohne Besteck gegessen werden. Anstatt Gabel und Messer benutzt man die rechte Hand.



Top Destinationen in Eritrea

Flug-Angebote Eritrea

Top Angebote für Flüge nach Eritrea

DatumRoutePreis p. P. ab
06.01.2017 -
04.02.2017
Düsseldorf (DUS) - Asmara (ASM) 371,17 Auswählen
06.01.2017 -
04.02.2017
Düsseldorf (DUS) - Asmara (ASM) 371,17 Auswählen
06.01.2017 -
04.02.2017
Düsseldorf (DUS) - Asmara (ASM) 371,17 Auswählen
30.01.2017 -
15.07.2017
Hamburg (HAM) - Asmara (ASM) 373,71 Auswählen
30.01.2017 -
15.07.2017
Hamburg (HAM) - Asmara (ASM) 373,71 Auswählen
30.01.2017 -
25.02.2017
Stuttgart (STR) - Asmara (ASM) 376,52 Auswählen
15.12.2016 -
04.02.2017
Nürnberg (NUE) - Asmara (ASM) 377,17 Auswählen
15.12.2016 -
28.01.2017
Nürnberg (NUE) - Asmara (ASM) 377,17 Auswählen
05.01.2017 -
04.02.2017
Bremen (BRE) - Asmara (ASM) 378,47 Auswählen
05.01.2017 -
04.02.2017
Bremen (BRE) - Asmara (ASM) 378,47 Auswählen
06.01.2017 -
04.02.2017
Hannover (HAJ) - Asmara (ASM) 379,67 Auswählen
06.01.2017 -
04.02.2017
Hannover (HAJ) - Asmara (ASM) 379,67 Auswählen
06.01.2017 -
04.02.2017
Düsseldorf (DUS) - Asmara (ASM) 379,88 Auswählen
06.01.2017 -
04.02.2017
Düsseldorf (DUS) - Asmara (ASM) 379,88 Auswählen
30.12.2016 -
04.02.2017
München (MUC) - Asmara (ASM) 384,13 Auswählen
27.01.2017 -
04.02.2017
München (MUC) - Asmara (ASM) 385,03 Auswählen
27.01.2017 -
04.02.2017
München (MUC) - Asmara (ASM) 385,03 Auswählen
27.01.2017 -
04.02.2017
München (MUC) - Asmara (ASM) 385,03 Auswählen
25.01.2017 -
25.02.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Asmara (ASM) 390,32 Auswählen
03.01.2017 -
11.03.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Asmara (ASM) 397,00 Auswählen
Tipps

Karte Eritrea