Flug nach Essen

Ein Flug nach Essen zur dichtesten Metropolregion Deutschlands


Essen gehört mit fast 600.000 Einwohnern zu den größten Städten im Rhein-Ruhr-Gebiet. Zusammen mit seinen Satellitenstädten bildet es die größte Metropolregion in Nordrhein-Westfalen. Unter anderem aus diesem Grund übernahm Essen im Jahr 2010 repräsentativ für alle Städte des Ruhrgebiets die Rolle als Kulturhauptstadt Europas. Seit 1958 ist Essen Bischofssitz und damit auch ein bedeutender Standort der katholischen Kirche. Die Stadt ist verkehrstechnisch an alle wichtigen Streckennetze in der Region angebunden, sodass Tagesausflüge in touristisch gern besuchte Städte wie Köln unternommen werden können. Die beste Zeit für einen Flug nach Essen ist neben dem Sommer auch die Wintersaison, genauer die Vorweihnachtszeit. Essen ist, was die Herkunft der Einwohner betrifft, eine sehr multikulturelle Stadt. Auch die Adventsmärkte in Essen sind von dieser kulturellen Mischung beeinflusst, weshalb der Essener Weihnachtsmarkt als international gilt. Für den Fall, dass keine direkten Flüge nach Essen buchbar sind, führt alternativ auch ein Flug nach Düsseldorf oder Dortmund in die Ruhrstadt. Beide Städte liegen jeweils nur etwa 40 Kilometer von Essen entfernt.

Über Flüge nach Essen zum Erbe des Ruhrgebiets


Essen lenkt seine Besucher nicht mit Hinweisschildern, sondern mit blau markierten Steinen über einen Kulturpfad zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Der Weg ist vier Kilometer lang und auch zu Fuß problemlos zu bewältigen. An insgesamt 82 Stationen kann man Pausen einlegen, um mehr über die Geschichte Essens zu erfahren. Im Mittelpunkt der Essener Innenstadt steht der Dom, der im späten 13. Jahrhundert entstanden ist. Im Inneren der gotischen Hallenkirche verbirgt sich der Domschatz von Essen, zu dem unter anderem ein siebenarmiger Leuchter gehört. Die Entstehung des Leuchters wird auf das Jahr 980 nach Christus datiert. Allerdings ist eine besondere Marienfigur der eigentliche Geheimtipp. Die Goldene Madonna ist seit 1959 offizielle Patronin des Bistums Essen und wird seit dem gleichen Jahr im Dominneren ausgestellt. Sie gilt als die älteste vollplastische Madonnendarstellung der Welt. Das kulturelle Erbe der Ruhrstadt zeigt sich zudem in Form der Alten Synagoge, die zwischen 1911 und 1913 erbaut wurde. Der Bau galt einst als die schönste und größte Synagoge Deutschlands. Heute dient das Gebäude mehrheitlich als Gedenkstätte. Für Spurensucher halten Flüge nach Essen aber nicht nur diese 82 Highlights bereit.

Essen – eine ungewöhnliche Kulturhauptstadt


Gegen ihren Ruf als Industriestadt weiß sich Essen zu wehren. Die Stadt ist mittlerweile deutschlandweit für ihre großzügigen Parks und Grünflächen bekannt. Sie gilt gar als die grünste Stadt in Nordrhein-Westfalen, deutschlandweit steht sie an dritter Stelle. Zu den schönsten und größten Grünanlagen zählt der Grugapark Essen. Der 65 Hektar große Park ist in Themengebiete mit Tiergehegen, Vogelfreifluganlagen und klassischen Blumengärten unterteilt. Wodurch sich der Park jedoch besonders auszeichnet, ist ein architektonisch eindrucksvolles Hundertwasserhaus. Der Grugapark ist ganzjährig und immer bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Ebenfalls sehenswert sind die kulturellen Höhepunkte der Stadt, die einen Flug nach Essen lohnen. Als architektonische Meisterleistung sticht hier vor allem das Aalto Musiktheater heraus, das 1988 eröffnet wurde. Es ist mit seiner schlichten aber harmonischen Bauweise ein modernes Vorzeigeobjekt der Rhein-Ruhr-Metropole. Das Aalto Theater beheimatet unter anderem die Essener Philharmoniker und das Aalto Ballett. Insgesamt haben in den Sälen 1125 Gäste Platz. Eine interessante Abwechslung für einen Museumsbesuch stellt die Zeche Zollverein dar. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist Zeugnis der Industriekultur im Ruhrgebiet und beherbergt heute mehrere Museen mit einer der weltgrößten Design-Ausstellungen.

Flug-Angebote Essen

Karte Essen