Flüge mit Eurolot

Die polnische Regionalfluggesellschaft Eurolot wurde im Jahr 1996 gegründet. Der Sitz der Fluggesellschaft befand sich in Warschau, als Heimatflughafen und Drehkreuz fungierte Warschau-Chopin. Nach Aufnahme des Flugbetriebes Mitte 1997 wurde anfangs der eigene Flugplan umgesetzt. Bereits nach wenigen Monaten entschied sich Eurolot für eine Kooperation mit der Polskie Linie Lotnicze LOT S.A (kurz LOT). Im Rahmen dieser Zusammenarbeit kam es zum Leasing von acht Flugzeugen des Typs ATR 72 samt Besatzung. Im Jahr 2000 übernahm Eurolot alle übrigen ATR Flugzeuge von LOT. Eine Modernisierung der Flotte fand ab 2002 statt: Die Maschinen des Typs ATR 42-300 wurden durch ATR 42-500 ersetzt. Ebenfalls seit 2002 verfügte die Airline über ein eigenes Flugschulungszentrum. Dieses diente vorrangig der Aus- und Fortbildung des eigenen Personals, es wurden aber auch Außenschulungen für andere Firmen und Privatpersonen angeboten. Seit 2010 betrieb Eurolot zwei der vorhandenen drei Embraer 175 für die polnischen Regierungsmitglieder, das dritte für die Muttergesellschaft LOT. Nachdem im Oktober 2013 die letzten Maschinen des Typs ATR 72-200 ausgemustert wurden, setzte Eurolot auf eines der modernsten Turboprop-Flugzeuge: auf die Bombardier Dash 8Q-400. Die Flugzeuge dieses Typs zeichneten sich aus durch vergleichsweise niedrigen Kraftstoffverbrauch sowie durch geringere Emissionen. Die polnische Fluggesellschaft betrachtete es als ihre wichtigste Aufgabe, die größten Flughäfen Polens mittels entsprechender Flugrouten mit den bedeutendsten Regionen in Europa zu verbinden. Insgesamt beinhaltete das Streckennetz von Eurolot 33 Destinationen, von denen sich neun in Polen befanden und 24 im europäischen Ausland. Unter anderem berücksichtigte der Flugplan der Airline auch die größten deutschen Flughäfen wie Frankfurt am Main und München. Die polnische Fluggesellschaft wollte ihre Dienstleistungen in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis offerieren – wobei insbesondere die Aspekte Sicherheit und Service eine wichtige Rolle spielten. Eurolot war bislang noch kein Mitglied einer Allianz. Ebenso wenig gab es ein Vielfliegerprogramm. Indes konnten Firmenkunden vom Eurolot-Pass profitieren (feste Ticketpreise bei flexiblen Bedingungen).

Airline-Informationen Eurolot

  • Gründung: 1996-2015
  • Land: Polen
  • Eigentümer: 62,1% Staat, 37,9% Towarzystwo Finansowe Silesia
  • Anzahl Flugzeuge: 11
  • Anzahl Ziele: 33
  • Ziele: Ziele in Polen und im europäischen Ausland
  • Durchschnittsalter Flugzeuge: 2,3 Jahre
  • Flugzeugtypen: Bombardier Dash 8Q-400, Embraer 175
  • Wartung: durch LOT
  • Besonderheiten: eigenes Schulungszentrum, Flugzeuge zu chartern
Stand: Nov 14 - aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite der Airline.