Fluganbieter

Flüge kann man inzwischen fast überall buchen. Nicht nur bei den Fluggesellschaften selbst werden diese angeboten, sondern sie sind auch über das Reisebüro oder das World Wide Web buchbar. Wer eine Flugreise im Reisebüro bucht, hat den Vorteil einer individuellen Betreuung und den Service eines persönlichen Ansprechpartners. Das beratende Gespräch mit den Angestellten ist hilfreich, wenn man noch keine klare Vorstellung von seinem Reiseziel hat und zusätzliche Tipps aus erster Hand möchte. Immer populärer wird jedoch, dass man die Flüge direkt bei einem der vielzähligen Fluganbieter bucht. Bei den unterschiedlichen Fluggesellschaften, die als Fluganbieter von Flügen gelten, gibt es Flüge in unterschiedlichen Preisklassen. Meistens ist die Auswahl zwischen der Economy Class, der Business Class und der First Class möglich. Die Unterschiede bei den Klassen liegen in der Qualität des Services sowie auch bei der Beinfreiheit und anderem Komfort. Wer länger fliegt, für den kann es sinnvoll sein, eine Klasse besser zu fliegen. Generell werden Langstrecken-, Kurz- und Mittelstreckenflüge von einem Fluganbieter angeboten. Die meisten Flüge sind als Linien- oder Charterflüge buchbar. In vielen Fällen sind die preisreduzierten Angebote der Fluganbieter stark limitiert und in allen Klassen verfügbar. Es lohnt sich hierbei, seine Reise frühzeitig zu ordern, denn oft sind die begehrten Zeiten wie Ferien, Feier- oder Brückentage weit im Voraus ausgebucht. Via Service-Hotline oder Internet lassen sich die gewünschten Flüge einfach und kundenfreundlich auswählen.

Vergleichen lohnt beim Fluganbieter

Bucht man ein Nur-Flug-Angebot, ist, wie der Name schon sagt, nur der Flug Leistungsgegenstand. Bei einem Pauschalangebot jedoch gibt es zusätzlich zur Anreise auch eine Unterkunft für die Reisezeit. Auch eine Flugreservierung ist bei vielen Gesellschaften möglich, wenn man sich nicht sicher ist, wann der Flug starten soll. Mit nur wenigen Klicks durch das Menü bucht man sein Flugticket und zahlt direkt bargeldlos. Viele Gesellschaften bieten auch den Service des Eincheckens über das Internet an. Das ist sehr beliebt, lässt sich so doch das unnötige Warten am Check-in-Schalter umgehen. Hier sollte man aber genau prüfen, ob diese Möglichkeit in Erwägung gezogen wird. Denn wer als große Gruppe verreisen will oder mit Sondergepäck unterwegs ist, muss trotzdem an den Schalter. Trotz preislicher Unterschiede der einzelnen Fluganbieter steht die Sicherheit der Passagiere und der Crew stets im Fokus des Unternehmens. Nur technisch geprüfte Flugzeuge dürfen den Flughafen verlassen und stehen dem Luftverkehr zur Verfügung. Inzwischen hat die EU-Kommission ihre Flugsicherheitsliste aktualisiert. Nach dieser dürfen 280 Airlines Europa nicht anfliegen bzw. ist der Flugbetrieb in die EU nur mit Einschränkungen und unter strengen Auflagen gestattet.