Flugdauer

Die Flugdauer bezeichnet die Zeitspanne, die man während eines Fluges in der Luft ist. Hierzu zählt also nicht die Zeit der Fahrt zum Flughafen, das Einchecken oder das Warten auf das Einsteigen. All dies wird zwar auch einige Zeit in Anspruch nehmen – in der Regel sollte man auch eben deshalb zwei Stunden vor Flugbeginn auf dem Flughafen eintreffen, wird aber in die Flugdauer nicht mit einberechnet. In erster Linie erhält man alle Informationen dazu im Reisebüro oder von dem jeweiligen Reiseveranstalter. Außerdem kann man sich die Flugdauer auf den Daten auf dem Ticket beziehungsweise den Reiseunterlagen errechnen. Inlandsflüge dauern in der Regel nicht sehr lange, und die Flugzeit für diese beträgt meist in etwa eine Stunde. Flüge im europäischen Raum sind meist ebenfalls in wenigen Stunden vorbei. Anders bei Fernreisen – hier ist die Flugdauer meist sehr lang und kann bis zu einem halben Tag dauern. Hier ist es wichtig, dass man diese lange Zeit gut überbrückt. Viele Fluggesellschaften bieten daher ein vielfältiges Boardprogramm. So kann man oft fernsehen oder sogar Videospiele spielen. Dauert der Flug mehrere Stunden, dann gibt es in der Regel auch Essen an Bord. Um dieses muss man sich in dem Fall also nicht selbst kümmern. Hier werden verschiedene Menüs geboten, und auch an die Vegetarier ist gedacht. Eine lange Flugdauer stellt vor allem aber eine Strapaze für den Körper dar. Da die Luft in den Maschinen sehr trocken ist, sollte man auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten und zudem den Körper in Bewegung halten, etwa durch Streckübungen oder Laufen auf dem Gang.