Flugsuche

Die Flugsuche ist einer der wichtigsten Schritte, wenn es um die Reiseplanung geht. Dafür sind drei Wege gangbar:

Zunächst kann die Flugsuche mithilfe eines örtlichen Reisebüros erfolgen. Hier sucht der Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin bei Ticketgroßhändlern die passenden Flüge heraus. Natürlich können so nur die Ticketpreise verglichen werden, die bei diesen Großhändlern gelistet sind. Die Mitarbeiterin des Reisebüros kann bei der Buchung helfen, was gerade für Menschen vorteilhaft ist, die das erste Mal fliegen.

Weiterhin ist es möglich, sich bei seiner bevorzugten Airline die entsprechenden Flüge heraussuchen zu lassen. Hierbei ist so gut wie kein Preisvergleich möglich, maximal zwischen unterschiedlichen Abflugzeiten und Abflughäfen, da diese auch einen Einfluss auf den Ticketpreis haben.

Der sicherlich bequemste und auch noch preiswerteste Weg ist die Flugsuche über das Internet. Dabei müssen nicht die einzelnen Airline-Webseiten aufgesucht und die Preise dann einzeln verglichen werden. Viel einfacher ist das Nutzen eines Flugvergleichsportals. Diese Webseiten greifen auf Datenbanken zurück, in denen alle aktuellen Ticketpreise der relevanten Airlines gelistet sind. Dadurch ist eine umfassende Flugsuche möglich. Außerdem kann sofort der Flug gebucht werden, was sehr wichtig ist, da die Ticketpreise für Flüge starken Schwankungen unterworfen sind.

So gelingt die Flugsuche

Die Flugsuche wird durch Vergleichsportale zwar einfach gemacht, allerdings sollten dabei einige Dinge nicht übersehen werden. Dazu gehören das frühestmögliche Suchen und Buchen eines Fluges. Je eher die Buchung erfolgt, desto preiswerter ist fast immer das Ticket. Natürlich kann der Ticketpreis auch noch einmal fallen, gerade wenn die Airline weniger Plätze verkauft hat, als erwartet. Jedoch ist das Warten auf einen fallenden Ticketpreis riskanter als das frühestmögliche Buchen.
Wenn es möglich ist, sollten Flüge nicht nur zu einem Abflugdatum und Rückreisetermin gesucht werden. Es empfiehlt sich eine flexible Einstellung von ein bis drei Tagen. Wenn es die Planung zulässt, kann auch eine Woche Toleranz bei der Flugsuche eingestellt werden. Flexible Reisedaten erlauben nämlich der Suchmaschine auch preiswerte Verbindungen herauszusuchen, die vor bzw. nach dem eigentlich gewünschten Flugtagen liegen.
Was für die Flugdaten gilt, gilt auch für den Abflughafen. Nicht immer ist der nächstliegende Airport auch der preiswerteste. Deshalb empfiehlt es sich, verschiedene Abflughäfen auszuprobieren, so kann der Preis nochmals reduziert werden. In vielen Fällen sind Flüge, die von großen Airports aus gehen günstiger, als Flüge von mittleren und kleinen Flughäfen.

Tipps zur Flugsuche

Des Weiteren kann eine Flexibilität bei der Flugroute den Preis drücken. Natürlich sind Direktflüge am bequemsten und auch am schnellsten. Doch manchmal drückt ein Zwischenstopp bzw. Umsteigen in einen anderen Flieger den Preis für eine Verbindung derart, dass die längere Flugzeit mehr als weggemacht wird. Natürlich ist bei der Flugsuche nicht nur der Preis wichtig, auch die Leistungen, die damit verbunden sind, sind ausschlaggebend. Gerade Low-Cost-Carrier halten ihre Serviceleistungen sehr knapp. Beispielsweise ist bei diesen auf vielen Strecken nur Handgepäck inklusive. Für zusätzliches Gepäck wird ein Aufschlag berechnet, der in einigen Fällen den ursprünglichen Ticketpreis sogar übersteigt. Hier muss also nachgerechnet werden, ob in diesem Fall eine Airline mit höherem Flugpreis, aber mehr Inklusivleistungen, nicht im Endeffekt preiswerter ist.

Die Flugsuche ist dank des Internets heute einfacher denn je. Preiswerte Flüge können mit nur wenigen Klicks gefunden und gebucht werden. Wichtig ist hierbei den Flug rechtzeitig zu suchen und zu buchen sowie eine gewisse Flexibilität bei den Reisedaten. Wird dies beherzigt, steht einer erfolgreichen Flugsuche nichts im Wege und es ist möglich, sehr preiswert zum Wunschziel zu gelangen.