Flugticket

Wer einen Flug bucht und mit dem Flugzeug verreisen möchte, benötigt dafür ein Flugticket. Dieses Ticket ermöglicht den Reisenden, an die schönsten Orte der Welt zu gelangen. In kurzer Zeit ist man entweder am Traumstrand, in einer der aufregendsten Metropolen Europas oder kann sich bei einer Wandertour in den Bergen entspannen. Das Flugticket, auch Flugschein genannt, ist die Bestätigung dafür, dass man den Flug bezahlt hat. Es berechtigt also, mit der angegebenen Fluggesellschaft zu fliegen. Kaufen kann man dieses Ticket zum Beispiel direkt im Reisebüro oder bei der betreffenden Fluggesellschaft. Wer das Flugticket erhält, bekommt verschiedene Belege. Dazu zählen der Audit Coupon für die Fluggesellschaft, der Agent Coupon für das ausstellende Büro sowie das Passenger Receipt für den Fluggast.

Informationen auf dem Flugticket

Daneben enthält das Flugticket auch wichtige Informationen für den Fluggast. So sind in der Regel Angaben zum Namen des Passagiers, die Flugnummer, das Flugdatum beziehungsweise die Flugzeit, die Flugstrecke, die Buchungsklasse und die Gültigkeitsdauer enthalten. Da es unterschiedliche Arten von Flugscheinen gibt, variieren diese Angaben von Ticket zu Ticket. Generell unterscheidet man zwischen dem Papierticket und dem elektronischen Flugticket. Zu den Papiertickets zählen neben verschiedenen anderen Arten des Papierflugscheins, das IATA-Ticket, das ATB-Ticket und das Charterticket. Die IATA-Tickets werden auch als Linienflugtickets bezeichnet, da die Vergabe von diesen Tickets von der IATA reguliert wird. Im Prinzip erhält man für alle Linienflüge ein IATA-Ticket. ATB-Tickets sind Papiertickets, die maschinenlesbare Magnetstreifen enthalten. Darauf können Informationen bezüglich der Buchung und des Check-Ins gespeichert werden. Jedoch werden die Papiertickets als papierne Urkunde innerhalb der Flüge in Europa zunehmend entbehrlich. Meist reicht es aus, dass der Passagier seinen Buchungscode nennt und den Personalausweis oder Reisepass vorzeigt. So können die Fluggastdaten von den meisten Fluggesellschaften schnell abgerufen werden.

Check in ganz einfach

An manchen Flughäfen übernimmt der Passagier diese Überprüfung an bestimmten Check-in Schaltern selbst und erhält automatisch seine Bordkarte. Die meisten Urlauber, die ihren Sommer- bzw. Pauschalurlaub buchen, erhalten aber immer noch Chartertickets, die von den Reiseveranstaltern ausgefertigt werden. Diese enthalten unterschiedliche Belege und sind Teil eines Pakets von Berechtigungsscheinen, wie zum Beispiel auch die Hotel- und die Mietwagenreservierung. Nicht nur aus diesem Grund ist es wichtig, dass man das Ticket nicht verliert, denn damit ist dann nicht nur die Berechtigung zum Flug verloren, sondern auch alle anderen bereits bezahlten Leistungen. Sich dann einfach ins Flugzeug setzen und in den Traumurlaub fliegen, ist auch heutzutage noch nicht möglich. Denn ein Flugticket kann man nur vor dem Flug, nicht erst während diesem, käuflich erwerben.