Flugzeug Getränke

Kennen Sie das Phänomen? Sie sitzen in einem Flieger, und vor Ihnen bestellt jemand Tomatensaft. Daraufhin folgen dieser Person viele, ebenfalls mit Tomatensaft-Bestellungen. Warum dieser rote Saft aber bei Passagieren so beliebt ist, kann niemand wirklich erklären, sondern lediglich vermuten. Flugzeug-Getränke werden auf jedem Flug angeboten. Der Fluggast kann dabei zwischen den bekannten Getränken wie Wasser, Fruchtsäften, alkoholischen Getränken wie Bier oder Wein, Kaffee oder Tee und eben dem erwähnten Tomatensaft wählen. Je nach Fluggesellschaft sind die Flugzeug-Getränke bereits im Preis mit inbegriffen oder müssen an Bord separat bezahlt werden. So können zum Beispiel Billigairlines günstigere Flüge anbieten, indem sie die Flugzeug-Getränke extra anbieten. Bei größeren Fluggesellschaften sind sie dagegen inklusive. Auch gibt es Unterschiede zwischen Kurz- und Langstreckenflügen. Gehört es beispielsweise auf längeren Flügen zur Regel, die Gäste mit Getränken und Speisen zu versorgen, kann es auf Kurzstrecken, wie etwa Berlin – Düsseldorf vorkommen, dass den Gästen keine Flugzeug-Getränke angeboten werden oder diese gesondert bestellt und bezahlt werden müssen. Die Buchungsklasse spielt ebenfalls eine Rolle bei der Wahl der Flugzeug-Getränke. So bekommen Gäste der Business oder First Class eine andere Auswahl an Getränken als Fluggäste der Economy Class. Besonders die Qualität der Getränke unterscheidet sich hier deutlich. Wenn Ihnen dieser Punkt bei einem Flug wichtig ist, dann können Sie sich vorab im Reisebüro oder bei der Fluggesellschaft darüber informieren. Letztendlich bleibt dem Fluggast noch die Möglichkeit, sich sein eigenes Getränk mitzubringen. Allerdings sollte man sich auch hier im Vorfeld bei der Fluggesellschaft erkundigen, was es da für Bestimmungen gibt.