Gabelflug

Wer mit dem Flugzeug die Welt bereist und Zeit hat, der kann die Routen so planen, dass er immer an den schönsten Orten der Welt verweilt. Dafür bietet sich ein Gabelflug an, denn man muss nicht immer von dem Punkt aus nach Hause fliegen, von dem die Reise beginnt. Der Gabelflug wird auch als „Open Jaw Flight“ (kurz: OJ) bezeichnet. Hiermit wird eine Variante der Flugreise beschrieben, bei welcher der Zielort des Hinflugs nicht identisch mit dem Abreiseort des Rückflugs ist. Das bedeutet: Wenn man von A mit dem Flugzeug startet und in B landet und von Ort C wieder zu Ort A fliegt, spricht man von einem Gabelflug. Fliegt man von A nach B und von B nach C, bezeichnet das ebenfalls so einen Flug. Gabelflüge kommen zustande, wenn der Reisende im Zielort eine Strecke mit einem anderen Verkehrsmittel zurücklegt.

Land und Leute erkunden mit dem Gabelflug

Außerdem können die Reisenden zum Beispiel den Bus oder einen Mietwagen nutzen, um Land und Leute zu erkunden, ohne wieder genau an den Ausgangsflughafen zurückkehren zu müssen. Ein konkretes Beispiel hierfür ist, wenn man von Moskau nach Marseille fliegt und der Rückflug von Marseille nach St. Petersburg geht, oder man fliegt von Moskau nach Paris und von Marseille dann zurück nach Moskau. Gerade Urlauber, die gern aktiv sind, schätzen solche Angebote. Sind sowohl der Ziel- als auch der Startflughafen auf Hin- und Rückflug verschieden, dann spricht man von einem doppelten Gabelflug. Ein Beispiel hierfür ist: Man fliegt von St. Petersburg nach Paris und startet seine Rückreise in Lyon und landet in Moskau. Wenn man einen Gabelflug bucht, dann sollte man darauf achten, dass Hin- und Rückflug von der gleichen Fluggesellschaft angeboten werden. Somit werden 50 Prozent von Hin- und Rückflug zu einem Sondertarif addiert, und man bekommt infolge dessen einen günstigeren Preis als beispielsweise mit zwei so genannten One-Way-Tickets (Einfachflüge). Zudem hat man den Vorteil, dass wenn sich die Anschlussflüge verspäten, die Piloten sich gegenseitig verständigen. Verpasst man den Anschlussflug, dann muss sich die Gesellschaft um einen neuen kümmern. Und sie ist verpflichtet, die Passagiere mit Essen und Getränken zu versorgen, wenn der nächste Flug erst später kommt. Doch in der Regel gibt es keine Verspätungen und so eignet sich der Gabelflug für Menschen, die ihren Urlaub ganz nach Ihren Wünschen gestalten wollen und die gewünschte Urlaubsregion nach den eigenen Vorstellungen erkunden wollen.