Flughafen LPA: Gran Canaria Airport

Der internationale Flughafen Gran Canaria auf der Kanareninsel Gran Canaria


Wer einen Flug nach Gran Canaria bucht, kann sich auf eine herrliche Insel, Sonne und das Meer freuen. Die Landung aller Flüge nach Gran Canaria erfolgt auf dem Flughafen Gran Canaria. Der Aeropuerto de Gran Canaria auf der Kanareninsel Gran Canaria liegt etwa 18 Kilometer in südlicher Richtung von der Inselhauptstadt Las Palmas entfernt und wurde bereits 1930 eröffnet. Auch die Touristenzentren Playa del Ingles, Maspalomas und San Agustin liegen in nicht allzu weiter Ferne. Der Flughafen Gran Canaria wird auch von der spanischen Luftwaffe als Base Aérea de Gando genutzt. Der im Jahr 2010 von als 9,4 Millionen Passagieren genutzte Airport erstreckt sich inzwischen über eine 1810 Hektar große Fläche. Hier landen tagtäglich nationale und internationale Flüge. Auch von einigen deutschen Flughäfen wie Frankfurt am Main und Hamburg können Reisende im Direktflug nach Gran Canaria fliegen. Der Flug von Hamburg nach Gran Canaria dauert etwa 5 Stunden bei 4001 Flugkilometern. Billigflüge nach Gran Canaria sind besonders in der Hauptsaison sehr gefragt.

Der Flughafen an der Bucht Bahía de Gando


Der Flughafen Gran Canaria gehört ebenfalls zum spanischen Flughafennetz der vom Staat betriebenen Flughafenbetreibergesellschaft AENA. Er befindet sich bei den Passagier- und Frachtzahlen an fünfter Stelle der Flughäfen des Landes. Der insulare Flugverkehr liegt bei etwa 16 Prozent, denn die meisten Flüge gehen noch immer nach Deutschland und nach Großbritannien. Der Flughafen Gran Canaria verfügt über die Terminals A und B sowie zwei Start- und Landebahnen. Während die meisten Flüge im Terminal A abgefertigt werden, ist der Terminal B den Inselflügen und Flügen Richtung Afrika vorbehalten. Die Verkehrsanbindung vom Flughafen nach Las Palma de Gran Canaria wird durch mehrere Buslinien, darunter auch die Linie 60, realisiert. Die Inselautobahn GC-1 führt direkt am Flughafen vorbei. Da der Flughafen Gran Canaria eine eigene Abfahrt hat, kommen Reisende mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen schnell in die nur 18 Kilometer entfernte Stadt oder jeden anderen Ort auf der Insel. Vor dem Flughafengelände stehen auch immer ausreichend Taxis für die Weiterfahrt bereit.

Der Flughafen auf Gran Canaria – Service und Komfort auf allen Ebenen


Die Suche nach einem Parkplatz ist am Flughafen nicht zwingend erforderlich, denn im Parkhaus 1 finden sich ausreichend Parkplätze, von denen auch einige als Behindertenparkplätze ausgewiesen sind. Das neue Terminal aus dem Jahre 1991 ist mit ca.100.000 Quadratmetern sehr groß und modern gestaltet. Es hat insgesamt 76 Abfertigungsschalter, 16 Gepäckförderanlagen und 11 Fluggastbrücken. Hier befinden sich auch zahlreiche Geschäfte, Duty-free-Shops, einige Restaurants und Cafes und eine VIP-Lounge. Außerdem werden unter anderem als weitere Serviceleistungen Geldautomaten, Internetzugang und im Bereich A auf Ebene 1 Boarding und im Bereich C Ebene 1 Boarding Kinderspielbereiche angeboten. Der Flughafen Gran Canaria ist behindertengerecht und gibt damit allen Fluggästen die Möglichkeit, sich entsprechend im Flughafengebäude wohlfühlen zu können. Durch immer wieder durchgeführte Wartungs-, Renovierungs- und Neubaumaßnahmen ist der Flughafen in jeder Hinsicht auf dem neuesten Stand der technischen Entwicklung.

Flughafen-Informationen Gran Canaria

  • Lage des Flughafens: Der Flughafen Gran Canaria ist im Osten der Insel gelegen, 18 Kilometer südlich von Las Palmas. Er liegt in der Bahía de Gando.
  • Adresse: Gran Canaria Airport, Telde 35071, Las Palmas, Kanarische Inseln, Spanien.
  • Telefon: Die Telefonnummer des Flughafens lautet: 902 404 704. Die Landesvorwahl ist +34, zu wählen als: 0034.
  • Ortszeit: Die Ortszeit ist verglichen mit der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) - 1 Stunde. Zeitzone UTC sowie UTC+1 (März - Oktober)
  • Essen und Trinken: Gastronomische Einrichtungen stehen auf dem Flughafen Gran Canaria in allen Zonen zur Verfügung. Insgesamt sind ein Dutzend Cafés vorhanden. In Zone A ist das Angebot am größten, aber auch in den Zonen B und C sind Möglichkeiten für einen kleinen Snack gegeben. Eine Filiale der Fast-Food-Kette Burger King bedient den schnellen Hunger. Wer aber ein wenig Zeit hat und landestypisches Essen probieren möchte, der ist im Restaurant Sbarro bestens aufgehoben. Die Öffnungszeiten aller Lokale orientieren sich am Flugplan.
  • Geld /Finanzen Geldangelegenheiten können auf dem Flughafen Gran Canaria in der Filiale der Bank Caja Canaria abgewickelt werden. Diese hat werktags von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet und freitags zusätzlich von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr. Für den Um- und Rücktausch von Geld ist bei Quick Change Gelegenheit. Beide sind in Zone A zu finden. Geldautomaten stehen von der BBVA (Zone A), der Banco Pastor, der Caja Canarias und Caixa (jeweils in den Zonen A und C) zur Verfügung.
  • Telekommunikation: Die Kommunikationsmöglichkeiten auf dem Flughafen Gran Canaria konzentrieren sich im gesamten Terminalbereich auf verteilte Karten- oder Münztelefone. Auch eine Postfiliale bietet ihre Dienste an.
  • Geschäfte: Einkaufsmöglichkeiten sind in für einen Flughafen von der Größe des Flughafens Gran Canaria in relativ großer Zahl vorhanden. Im Abfertigungsbereich befinden sich fünf Geschäfte, die zusammen alles Nötige im Angebot haben, was man braucht – von Lebensmitteln über Souvenirs und Tabakwaren bis hin zu Parfums. Im Duty-Free-Shop bekommt man zusätzlich auch Spirituosen, Magazine, Zeitschriften und andere steuerreduzierte Waren. Außerdem sind eine Apotheke und ein Blumengeschäft vorhanden.
  • Gepäck: Rund um Gepäckangelegenheiten kümmern sich auf dem Flughafen Gran Canaria fünf Dienstleistungsunternehmen, die sowohl Gepäckstücke in Verwahrung nehmen als auch nach vermissten Stücken suchen. Atlántica Handling sitzt in Zone C. In Zone A und B sind hierfür Ground Force, Iberia, Islas Airways und Newco zuständig.
  • Tagungs- und Geschäftseinrichtungen: Business-Reisende können für Meetings und Konferenzen einen Raum mieten, der mehr als 70 Personen Platz bietet. Die Ausstattung ist gut; diverse Präsentationsmedien stehen bereit, wie etwa Projektoren, Verstärkeranlage, Flipcharts und Beamer.
  • Flughafenhotel: Da der Flughafen Gran Canaria auf einer der beliebtesten Urlaubsinseln im Atlantik liegt, verfügt er über kein eigenes Airport Hotel. Dafür sind in der unmittelbaren Umgebung zahlreiche Unterbringungsmöglichkeiten vorhanden. So steht etwa das Vier-Sterne-Hotel Gran Hotel Vecindario Aeropuerto mit höchstem Komfort bereit. Es ist etwa 13 Kilometer vom Flughafen entfernt gelegen. Seine Zimmer sind komfortabel und sehr angenehm eingerichtet. Es bietet zudem verschiedene Relax- und Fitnessmöglichkeiten.
  • Reisende mit eingeschränkter Mobilität: Gemäß entsprechender Richtlinien der Europäischen Union ist der Flughafen Gran Canaria seit 2003 behindertengerecht ausgebaut worden. Die staatliche Betreibergesellschaft Aena bietet über seine Internetseite einen Service, der es ermöglicht, Menschen mit eingeschränkter Mobilität Personal bereitzustellen, das sie bei verschiedenen Wegen unterstützt. Eine Anmeldung zwei Tage vor Inanspruchnahme wird erbeten. Spezielle Servicepunkte für Menschen mit Behinderungen stehen in allen drei Zonen bereit.
  • Kindereinrichtungen: Für Kinder sind in jeder Zone Spielecken eingerichtet worden. Hier warten auf die Kleinen viele Beschäftigungsmöglichkeiten.
  • Weitere Einrichtungen: Andere Einrichtungen auf dem Flughafen Gran Canaria sind eine Polizeistation und ein Fundbüro. Gläubige aller Religionen finden in der Flughafenkapelle einen Raum für ihre Gebete. Sonn- und feiertags findet jeweils um 12:45 Uhr eine Messe statt.
  • Airport Lounges: Für Geschäftsreisende und Gäste, die einen Priority-Pass haben, können die Services der VIP Lounge nutzen. Hier gibt es Snacks und Catering, aktuelle Tageszeitungen, und wer möchte, der kann auch persönliche Betreuer in Anspruch nehmen, die bei vielen Angelegenheiten helfen, wie etwa Ausflüge zu ermitteln, Zimmer zu buchen und vieles mehr. Für alle „Nicht-VIP-Passagiere“ steht eine andere Lounge, allerdings nur gegen eine Eintrittsgebühr, bereit.
  • An- und Abfahrt zum Flughafen Gran Canaria

    Parkmöglichkeiten: Zum Parken auf dem Flughafen Gran Canaria steht ein Parkhaus mit 2.140 Stellplätzen zur Verfügung. 37 dieser Plätze sind für behinderte Menschen vorgesehen. Unmittelbar vor dem Terminal ist das Parkhaus gelegen und somit sehr schnell sowie bequem zu Fuß erreichbar. In der Nähe befinden sich ebenfalls Bus- und Taxi-Stationen. Im Parkhaus ist für Kurzzeitparker, die lediglich jemanden bringen oder abholen wollen, die erste halbe Stunde gebührenfrei. Jede darüber hinausgehende Minute schlägt mit zwei Cent zu Buche. Ab einer Stunde reduziert sich die Minutengebühr auf etwa 1,7 Cent. Für Langzeitparker auf dem Flughafen Gran Canaria beträgt der Tageshöchstsatz 10,60 Euro und reduziert sich ab dem fünften Tag auf 8,50 Euro täglich. Die Bezahlung erfolgt an den acht Kassenautomaten, die an verschiedenen Stellen (drei in Etage A und fünf in Etage C) des Parkhauses angebracht sind. Gezahlt wird entweder in bar oder einfach mit der EC-Karte. Wer lieber mit der Kreditkarte zahlen möchte, der richtet sich an den Infoschalter auf der Etage A, wo dies ausschließlich möglich ist.
  • Mietwagen: Mietwagen stehen auf dem Flughafen Gran Canaria in einer großen Auswahl bereit, vom Kleinwagen bis zum Geländewagen oder zu der Limousine reicht das Spektrum. Verschiedene international bekannte Firmen bieten ihre Dienste an, darunter: Avis, Europcar und Hertz, aber auch Cicar und Goldcar als kleinere regionale Anbieter.
  • PKW: Die Erreichbarkeit des Flughafens Gran Canaria ist aufgrund seiner Insellage nicht in vollem Umfang gewährleistet, so gibt es beispielsweise keine Bahnverbindung auf der Insel. Mit dem PKW jedoch ist der Airport problemlos zu erreichen. Über die Nord-Süd-Autobahn (CG-1), eine der Hauptverkehrsadern der Insel, ist der Flughafen aus nahezu jedem Ort schnell erreicht. Er liegt an der Autovía Gran Canaria und ist selbstverständlich sehr gut und sichtbar ausgeschildert. Vom Flughafen aus sind mit dem Auto viele touristische Ziele im Osten der Insel in weniger als einer halben Stunde erreichbar.
  • Taxi: Die Taxi-Stände befinden sich unmittelbar vor der Empfangszone, gleich nach der Gepäckannahme. Es ist also nicht schwierig, vom Flughafen in die Insel vorzudringen. Den Preis für die Fahrt sollte man im Vorhinein mit dem Fahrer absprechen, um nachher nicht ins kalte Wasser zu fallen.
  • Bus: Neben Auto und Taxi ist auch der Busverkehr auf der Insel gut ausgebaut. Busse halten vor dem Terminalgebäude des Flughafens Gran Canaria. Drei Linien steuern den Flughafen an: Linie 66 verkehrt in den Süden der Insel über Las Palmas und auf dem Rückweg zum Flughafen über Maspalomas. Diese Linie fährt alle 20 Minuten. Die Linie 60 pendelt zwischen dem Airport und dem zentralen Umsteigebahnhof. Linie 5 schließlich steuert den Leuchtturm von Maspalomas und Las Palmas an, verkehrt aber nur morgens und abends.
  • Bahn / Zug / U-Bahn: Eine Zug- oder U-Bahn-Verbindung zum Flughafen Gran Canaria ist nicht verfügbar. Hierfür sind Taxis, Mietwagen oder der eigene Pkw zu nutzen.
  • Sonstiges: Mit dem Schiff ist der Flughafen von den anderen Inseln und vom Festland aus selbstverständlich auch zu erreichen. Vom Seehafen aus fahren Busse und Taxis Richtung Flughafen Gran Canaria.
  • Besonderheiten: Die Lage des Flughafens Gran Canaria im Osten der Insel wurde wegen der dort herrschenden guten meteorologischen Bedingungen gewählt. Das sichert ein Betreiben der Start- und Landebahnen fast ohne Unterbrechung. Durch seine besondere Umgebung und die reichhaltige Natur verfolgt der Flughafen Gran Canaria ein ambitioniertes Konzept mit dem Ziel, möglichst umweltfreundlich und ressourcenschonend zu wirtschaften.
  • Terminalplan: http://www.aena.es/cartografia/recinto.jsp?poi=&t=&p=&id=13&swidth=1003&sheight=612
  • Webseite: http://www.aena.es/
Stand: August 2010 - aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite des Flughafens.

Flugangebote zum Flughafen Gran Canaria

Top Angebote für Flüge zum Flughafen Gran Canaria

DatumRoutePreis p. P. ab
19.12.2016 -
26.12.2016
Düsseldorf (NRN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 33,94 Auswählen
31.01.2017 -
07.02.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 38,94 Auswählen
24.01.2017 -
02.02.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 38,94 Auswählen
21.01.2017 -
18.02.2017
Köln/ Bonn (CGN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 38,94 Auswählen
17.01.2017 -
19.01.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 41,14 Auswählen
07.01.2017 -
12.01.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 41,14 Auswählen
17.01.2017 -
19.01.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 41,14 Auswählen
14.01.2017 -
19.01.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 41,14 Auswählen
19.01.2017 -
21.01.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 41,14 Auswählen
07.01.2017 -
21.01.2017
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 41,14 Auswählen
13.12.2016 -
20.12.2016
Köln/ Bonn (CGN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 42,19 Auswählen
10.12.2016 -
24.12.2016
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 43,09 Auswählen
10.12.2016 -
20.12.2016
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 43,09 Auswählen
10.12.2016 -
24.12.2016
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 43,09 Auswählen
10.12.2016 -
20.12.2016
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 43,09 Auswählen
17.12.2016 -
27.12.2016
Köln/ Bonn (CGN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 43,94 Auswählen
21.01.2017 -
24.01.2017
Köln/ Bonn (CGN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 44,34 Auswählen
14.01.2017 -
24.01.2017
Köln/ Bonn (CGN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 44,34 Auswählen
14.01.2017 -
21.01.2017
Köln/ Bonn (CGN) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 44,34 Auswählen
15.12.2016 -
25.12.2016
Hamburg (HAM) - Las Palmas de Gran Canaria (LPA) 44,85 Auswählen
Tipps