Flug in die Mongolei

Flug in die Mongolei in das Land der Klöster, Sanddünen und Seen


Die Mongolei liegt in Ostasien zwischen Russland und China. Wer einen Flug in die Mongolei nimmt, landet in einem breit ausgedehnten Land, das sich über drei Zeitzonen erstreckt. In der Mongolei werden neben mongolisch, russisch und kasachisch noch etliche weitere regionale Sprachen gesprochen. Auf einer Fläche von 1,56 Millionen Quadratkilometer verteilen sich 21 mongolische Regionen, die in so genannte Aimag aufgeteilt sind, was in etwa mit den deutschen Bundesländern vergleichbar ist. Die Aimags haben Sums (Landkreise), die wiederum in Bags (Gemeinden) untergliedert sind und ihre eigenen Hauptstädte haben. Die Hälfte der sesshaften Bevölkerung lebt in der Region um Ulaanbaatar im zentralen Norden des Landes. Die Mongolei wird von den extremsten kontinentalen und ariden Klimaten beherrscht. Die Temperaturen sind sehr stark schwankend und so kommt es, dass es im Winter bis zu minus 25 Grad Celsius kalt und im Sommer bis zu 20 Grad Celsius warm ist. In der Mongolei liegt die Wüste Gobi, die weniger als 100 mm Niederschlag pro Jahr zu verzeichnen hat. Üblicherweise fallen rund 85 % aller Niederschläge in der Mongolei von Mai bis September.

Flüge in die Mongolei bringen Urlauber in ein Land der Nomadenvölker

Die beste Reisezeit für Flüge in die Mongolei ist der Sommer. Zwischen Juni und September wird es durchschnittlich 25 Grad warm. Allerdings muss man auch mit Regen rechnen. Die Flüge in die Mongolei werden nur von wenigen Fluglinien angeboten, sodass sich frühzeitiges Buchen lohnt. Airports befinden sich in Ulaanbaatar und Olgii. Ein Flug von Deutschland aus dauert inklusive Umsteigen 21 Stunden. Die Mongolei hat sehr viel zu bieten, doch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen fast alle außerhalb der Städte. Die Hauptstadt der Mongolei Ulaanbaatar heißt so viel wie „Roter Held" und hat knapp über eine Million Einwohner. Sie ist der kulturelle, politische und wirtschaftliche Mittelpunkt. Sehenswert ist der Süchbaatar-Platz. An seinen Flanken reihen sich die wichtigsten Gebäude der Stadt aneinander. Dazu gehören das Parlamentsgebäude, das Rathaus, das Haus der Kultur, die Staatsoper und die mongolische Börse. Zusätzlich liegen zahlreiche Restaurants, Geschäfte und Hotels am Süchbaatar Platz. Das zentrale Heiligtum der Mongolei ist das Gandan-Kloster. Der Dalai Lama ist das Oberhaupt dieses berühmten Klosters. Eigens für ihn wurde ein prächtiger Thronsessel neu erbaut. Mehr als 600 Mönche leben heute hinter den Klostermauern und zelebrieren religiöse Riten. Der markanteste Gebäudeteil ist das weiße Migjid Janraisig Süm, ein imposanter Bau mit ausschweifenden Pagodendächern, der sich direkt an das Universitätsgelände anschließt.

Nationalparks, die Wüste Gobi und ein Geheimtipp


Einer der wichtigsten Nationalparks in der Mongolei ist der Gorchi-Tereldsch-Nationalpark. Er liegt im Norden des Landes in der Nähe von Bator. Weiter nördlich grenzt das Khan-Chentii-Schutzgebiet an den Nationalpark. Sehenswert ist der Turtle Rock, der sich in Form einer geduckten Schildkröte erhebt und sich harmonisch in die weite Hügel- und Berglandschaft des Nationalparks einfügt. Das angrenzende Khan-Chentii-Schutzgebiet besticht durch sein Bergmassiv, dem Chentii-Gebirge, das eine vielfältige, ursprüngliche und streckenweise archaische Landschaft für Wanderer und Kletterer bietet. Maralhirsche, Moschustiere und Wildschweine sind in großer Zahl vorhanden und können mit etwas Glück beobachtet werden. Am Fluss Onon soll übrigens der mongolische Herrscher Dschingis Khan geboren worden sein. Die weltberühmte Wüste Gobi erstreckt sich auf einer Fläche von 27.000 Quadratkilometern und reicht fast bis an die Stadt Önmö-Gobi-Aimag. Neben den riesigen Dünen sind an den Nordhängen der schroffen Berge Sadebaum-Wälder zu finden. Die Wüste Gobi ist für viele Touristen der Hauptgrund, einen Flug in die Mongolei zu nehmen. Ein Geheimtipp für die Mongolei ist eine Safari durch die Altai Region. Das Gebirge Tsambagarv beeindruckt durch seine Gletscher und Schneeleoparden.

Top Destinationen in Mongolei

Flug-Angebote Mongolei

Top Angebote für Flüge nach Mongolei

DatumRoutePreis p. P. ab
03.03.2017 -
24.03.2017
Düsseldorf (DUS) - Ulan Bator (ULN) 573,27 Auswählen
03.03.2017 -
24.03.2017
Düsseldorf (DUS) - Ulan Bator (ULN) 573,27 Auswählen
03.03.2017 -
24.03.2017
Düsseldorf (DUS) - Ulan Bator (ULN) 573,27 Auswählen
03.03.2017 -
24.03.2017
Düsseldorf (DUS) - Ulan Bator (ULN) 573,27 Auswählen
12.03.2017 -
31.03.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
13.03.2017 -
31.03.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
27.04.2017 -
04.05.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
30.03.2017 -
16.04.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
01.03.2017 -
29.03.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
12.03.2017 -
02.04.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
12.03.2017 -
31.03.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
13.03.2017 -
31.03.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
27.04.2017 -
04.05.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
30.03.2017 -
16.04.2017
München (MUC) - Ulan Bator (ULN) 578,45 Auswählen
03.05.2017 -
01.06.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Ulan Bator (ULN) 592,80 Auswählen
08.03.2017 -
14.03.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Ulan Bator (ULN) 592,80 Auswählen
12.03.2017 -
02.04.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Ulan Bator (ULN) 592,80 Auswählen
20.02.2017 -
13.03.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Ulan Bator (ULN) 592,80 Auswählen
21.02.2017 -
06.03.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Ulan Bator (ULN) 592,80 Auswählen
14.02.2017 -
26.02.2017
Frankfurt am Main (FRA) - Ulan Bator (ULN) 592,87 Auswählen
Tipps

Karte Mongolei