Flug nach Nha-Trang

Flüge nach Nha-Trang an die Küste des Südchinesischen Meeres


Ein Flug nach Nha-Trang bringt Reisende in die Provinz Khánh Hòa in den beliebtesten Urlaubsort Vietnams. Nha-Trang liegt direkt an der Mündung des Flusses Song Cai und bietet mit malerischen Felsen, grünen Hügeln, palmengesäumten Sandstränden und kristallklarem Wasser alles für einen unvergesslichen Urlaub. Besonders Wassersportler und Naturliebhaber buchen Flüge in die Region. Aber auch Reisende, die sich für Kultur interessieren, werden spannende Ferientage in Nha-Trang verleben. Buddhistische Tempel und Pagoden, katholische Kathedralen und Kolonialhäuser bilden neben einem quirligen Stadtleben eine interessante Kulisse für abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten. Wegen des tropischen Klimas ist die beste Reisezeit die Trockenzeit in den Monaten von Juni bis Oktober. Urlauber, die aus Europa nach Nha-Trang reisen möchten, buchen Flüge über Hanoi oder einen Flug über Ho-Chi-Minh-Stadt und fliegen von dort aus weiter nach Nha-Trang.

Ein Flug nach Nha-Trang – Ein Paradies für Wassersportler und Naturfreunde


Flüge nach Nha-Trang werden besonders gern von Tauchern gebucht, denn sie finden hier die besten Möglichkeiten für das Sporttauchen. In vielen örtlichen Tauchklubs können Urlauber Tauchausflüge buchen, die in die faszinierende Unterwasserwelt mit Korallengärten und exotischen Fischen führen. Ein beliebtes Tauchressort ist die Insel Hong Ong beziehungsweise Whale Island, von der aus Reisende zwischen April und Juli Wale beobachten. Wer lieber paddelt, segelt oder schnorchelt, leiht die nötige Ausrüstung in Hotels oder bei privaten Vermietern. Besonders spannend ist ein Ausflug zu einigen der vor Nha-Trang liegenden Inseln, wie zum Beispiel die Insel Monkey Island, wo hunderte von zutraulichen Affen frei im Wald leben. Sehenswert ist auch die Salangane Insel mit ihren zahllosen Schwalbennestern, die in Vietnam als Delikatesse gelten. Mit einem Ruderboot erreichen Urlauber die Insel Hon Tre Island, auch als Bambusinsel bekannt, die zu einer Besichtigung des Tempels Dinh Ong Nam Hai einlädt. Wissenswertes über die Tiere und Pflanzen im Südchinesischen Meer erfahren Besucher im „Ozeanografischen Institut“, das etwa sechs Kilometer von Nha-Trang entfernt in einer französischen Kolonialvilla beheimatet ist. Das Institut beherbergt eine Vielzahl von seltenen Wasserlebewesen, wie zum Beispiel Rotfeuerfische und Seepferdchen.

Die historischen Stätten in Nha-Trang


Zwischen dem 7. und 12. Jahrhundert war Nha-Trang unter dem Namen Kauthara das Zentrum des Chamreiches. Noch heute sind zahlreiche Gebäude aus dieser Zeit in der Stadt zu besichtigen, wie die Türme Po Nagar , die ein religiöser Ort der Cham waren und heute als eine Hauptattraktion der Stadt gelten. Reisende, die mit einem Flug nach Nha-Trang gekommen sind und sich für den Buddhismus interessieren, besuchen den Tempel Hai Duc, der als buddhistische Studienakademie genutzt wird und eine Bibliothek mit wertvollen Dokumenten besitzt. Erholungssuchende finden in der weitläufigen Tempelanlage mit ihren Bäumen und Pflanzen Ruhe und Entspannung. Der Einfluss, den die französischen Kolonialherren auf die Region hatten, wird zum Beispiel an der in den 1920er Jahren erbauten katholischen Kathedrale sichtbar. Urlauber, die einen spannenden Ferientag bei einem guten Essen oder beim Tanzen ausklingen lassen möchten, finden in Nha-Trang eine Vielzahl von Restaurants, Cafés, Diskotheken und Kneipen. Ein Geheimtipp ist das Restaurant „Swanky Thien Minh“, in dem Gäste mit traditionellen vietnamesischen und westlichen Speisen in einem gemütlichen Steingarten verwöhnt werden.

Flug-Angebote Nha-Trang

Karte Nha-Trang