One-Way Flug

Bucht man für eine Reise lediglich ein Ticket für die Hinreise mit einem Flugzeug, ohne einen Termin für die Rückreise festzulegen, so handelt es sich einen so genannten One-Way-Flug. Man fliegt, wie der Name auch sagt, nur einen Weg. Für einen solchen Flug kann es viele verschiedene Gründe geben. Möglicherweise ist die Rückreise mit einem anderen Transportmittel geplant. Zum anderen weiß man noch gar nicht, von welchem Ort die Rückreise angetreten wird oder das genaue Datum der Rückreise ist noch nicht absehbar. Ein One-Way-Flug bietet sich allerdings ebenso für Rucksacktouristen oder für solche Personen an, die für ihren Urlaub eine Rundreise geplant haben. So ist man zu jeder Zeit flexibel und kann jeden Tag neu entscheiden, wann und wohin die Reise als Nächstes fortgesetzt wird. Interessant ist ein One-Way-Flug auch für Geschäftsreisende. Sitzt man in einem Meeting, welches sich auch einmal unerwartet in die Länge ziehen kann, oder weiß man noch nicht, wie viele Geschäftstermine man wahrnehmen muss, dann ist Flexibilität von großer Bedeutung. Einen gebuchten Zeitpunkt für die Rückreise einzuhalten, wird dann meist schwierig. Ein One-Way-Flug kann allerdings auch etwas Endgültiges haben. Will man seiner Heimat vielleicht den Rücken kehren, weil man sein Glück an einem anderen Ort finden will, dann wird kein Rückflugtermin benötigt. Allerdings ist bei den vielen Vorteilen, die solch ein One-Way-Flug mit sich bringt, auch zu beachten, dass eine halbe Reise nicht unbedingt bedeutet, dass nur der halbe Preis fällig wird. Die Fluggesellschaften möchten ihre Kunden gern an sich binden und bieten geringere Preise für eine mögliche Umbuchung eines gleich mit gebuchten Rückflugtickets an.