Flug nach Sana'a

Flüge nach Sana'a – Die Wüstenhauptstadt im Jemen


Mit einem Flug nach Sana'a gelangen Reisende in die für ihre Architektur weltberühmte Hauptstadt des Jemen. Die Stadt wurde 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und konnte in diesem Zuge aufwendig und nachhaltig restauriert werden. Im Jahr 2004 wurde sie zudem zur arabischen Kulturhauptstadt erklärt. Der internationale Flughafen von Sana'a befindet sich etwa sieben Kilometer nördlich der Stadt. Er ist mit Minibussen oder Taxis gut erreichbar, jedoch befindet sich auch eine Mietwagenstation auf dem Gelände des Flughafens. Die beste Zeit für einen Flug in die Stadt liegt in den Sommermonaten Mai bis August, in denen Tagestemperaturen von rund 20 Grad gute Voraussetzungen für die Erkundung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Sana'a bieten. Niederschläge sind im Wüstenklima von Sana'a dabei selten In Deutschland werden Flüge von Frankfurt oder Berlin angeboten und erreichen die Hauptstadt nach zwei Zwischenlandungen.

Ein Flug in die Altstadt Old Sana‘a


Mit rund 50.000 Einwohnern gilt Old Sana'a als eine der schönsten Städte der Welt, die Urlauber bei ausgedehnten Spaziergängen durch die Altstadt an architektonischen Kunstwerken wie Kirchen, Burgen und Schlössern vorbeiführt. So lohnt es sich, eines der sechs- bis achtstöckigen, reich verzierten Turmhäuser zu besteigen. Hier können Urlauber nicht nur den Sonnenuntergang oder –aufgang, sondern auch den weitläufigen Blick über das altertümliche Sana’a genießen. Besonders eindrucksvoll wird die Stimmung auf einem der Türme, wenn der Minarettsänger die Gläubigen zum Abendgebet ruft und sich ein meditativer Gesang über der Altstadt ausbreitet. Unmittelbar nach dem Flug nach Sana'a bietet sich zur Erholung ein Besuch in einem der zahlreichen Kaffeehäuser an, denn hier tauchen die Gäste der Stadt mitten in die entspannte Lebensweise der Jemeniten ein. Bei einem Kaffee tauschen sich Urlauber untereinander aus, machen Bekanntschaft mit den Einheimischen und erlangen so ein erstes Verständnis für den Alltag in Sana’a. Auch die kulinarischen Genüsse bieten authentische Erlebnisse. So gilt beispielsweise das Restaurant „Al-Fakher“ mit seinen regionalen Lammgerichten und hausgemachten Desserts als echter Geheimtipp unter Reisenden, die Flüge nach Sana'a auch mit kulinarischen Genüssen verbinden wollen.

Historische Märkte und Moscheen in Sana'a


Der im Zentrum der Altstadt liegende Markt „Suq al-Milh“ lädt Urlauber nach ihrem Flug zum Einkaufen und Flanieren ein. Mit seinen intensiven Aromen erinnert vor allem der historische Gewürzmarkt an die alten orientalischen Märchen aus Kindertagen und bietet eine vielseitige Auswahl an regionalen Kräutermischungen. Hier finden Besucher besonders wohltuende Andenken und Souvenirs für sich und die Daheimgebliebenen. Innerhalb der Stadt lassen sich rund 50 Moscheen finden, doch steht das bekannteste Gotteshaus in der Altstadt von Sana'a nördlich des ebenfalls sehenswerten Jementores „Bab al-Yaman“: die Große Moschee. Mit hellen Kuppeln und sechs filigran verzierten und bemalten Minaretttürmen scheint die Moschee über Old Sana’a Wache zu halten. Ein besonderes Highlight ist die integrierte Bibliothek der Moschee, denn sie bewahrt die größte und berühmteste Schriftensammlung des Landes auf. Als noch größer gilt die im Jahr 2008 eingeweihte „Saleh Moschee“. Diese befindet sich im südlichen Randbezirk von Sana'a, wo sie rund 44.000 Gläubigen Platz bietet. Als eine der wenigen Moscheen, die auch für Nichtgläubige zugänglich ist, gilt sie als ein beliebtes Ziel für Reisende, die Flüge nach Sana'a gebucht haben. Die Schönheit und architektonische Eleganz des aus Basaltgestein und farbigem Sandstein errichteten Gotteshauses wird oft mit der weltberühmten „Al-Haram Moschee“ in Mekka verglichen.

Flug-Angebote Sana'a

Karte Sana'a