Vorabend Check-In

Beim Vorabend Check-In hat der Reisende die Möglichkeit bis zu 23 Stunden vor Start der Maschine einzuchecken. Da dafür der späte Nachmittag bzw. der Abend vor dem Reiseantritt von den Airlines angeboten wird, hat sich der Begriff Vorabend Check-In eingebürgert. Die Vorteile dieser Check-In Form liegen auf der Hand:
  1. Man spart Zeit am Abreisetag, da man den Check-In-Prozess bereits am Vorabend hinter sich gebracht hat. Das macht beispielsweise eine spätere Anreise zum Flughafen möglich. Gerade wenn der Flug sehr früh startet, ist man sicher froh über jede gewonnene Stunde Schlaf.
  2. Da beim Vorabend Check-In auch das Gepäck aufgegeben werden kann, ist der Abreisetag wesentlich stressfreier. Das Gepäck muss vorm Aufbruch zum Flughafen nicht mehr im Auto untergebracht werden.
  3. Eine Person checkt die Familie oder die Reisegruppe ein. Zum Vorabend Check-In muss nicht die ganze Familie oder die ganze Reisegruppe zum Check-In gehen. Es genügt, wenn einer sie eincheckt. Dazu sind lediglich die Ausweise der anderen Familienmitglieder notwendig. Bei einer Reisegruppe darf nur der Reiseleiter die Reisenden einchecken.
Leider wird der Vorabend Check-In nicht von allen Airlines und allen Flughäfen angeboten. In der Regel gehört er zum Service aller großen Fluggesellschaften wie etwa der Deutschen Lufthansa, Airberlin oder Condor. Die Eincheckzeiten liegen meist zwischen 18 und 21 Uhr. Genauere Informationen zu den Zeiten und ob überhaupt der Vorabend Check-In möglich ist, erhält man von der Airline bzw. auf der Website des Abflughafens. Zu beachten ist, dass einige Airlines gerade Passagieren der Economy Class einen Aufschlag für den Vorabend Check-In berechnen. Diesen kann man in der Regel umgehen, indem man den Check-In nicht am Schalter, sondern am Automaten macht.