Flug nach Zilina

Ein Flug ins mittelalterliche Zilina


Zilina im Nordwesten der Slowakei hat einen schönen, mittelalterlichen Stadtkern und ist allein deshalb schon einen Flug wert. Dies ist jedoch nicht der einzige Grund, weshalb die 85.000-Einwohner-Stadt allmählich in den Fokus vieler Städtereisender drängt.Flüge nach Zilina kommen aus Deutschland von den Flughäfen in Frankfurt, München oder Düsseldorf. Schon bei der Landung auf dem internationalen Flughafen, der rund zehn Kilometer westlich der Stadt liegt, kann man einen Blick auf die historischen, engen Gassen der Stadt erhaschen. Der Flughafen ist mit Taxis, Bahn und Bussen gut an Zilina angebunden. Schon wenn man vom Flughafen in die Stadt fährt, fällt sofort die historische Bebauung auf. Selbstverständlich gibt es in Zilina auch moderne Geschäftsviertel, aber spätestens bei der Ankunft auf dem quadratischen Marktplatz in der Innenstadt hat man diese vergessen. Hier wurde alles zur Fußgängerzone nach dem Vorbild von Bratislava erklärt – so stört kein Auto das Bild der malerischen Altstadt. Der beste Reisezeitraum für einen Besuch in Zilina ist das Frühjahr, wenn in den zahlreichen Parks der Stadt die Frühlingsblumen zu blühen beginnen. Das Klima ist typisch mitteleuropäisch und die Luft sehr angenehm.

Das Klosterleben kennenlernen


Unmittelbar am alten Marktplatz von Zilina, zentral in der Stadt gelegen, ist das alte Jesuiten-Kloster mit dazugehöriger Kirche. Die Türme der Kirche ragen über die Stadt und sind eines ihrer Wahrzeichen. Bei früher Buchung ist es möglich, nach dem Flug ein paar Tage in dem Kloster zu übernachten und die Ruhe der heiligen Mauern zu genießen. Die mittelalterlichen Häuser am Marktplatz sind reich verziert und mit Arkadengängen ausgestattet. So können Urlauber auch bei schlechtem Wetter in einem der zahlreichen Cafés draußen sitzen und dem Treiben in der Stadt zuschauen. Höchster Bau in der Stadt sind die Türme der Kathedrale zur heiligen Dreifaltigkeit. Der Bau dieser Kirche wurde bereits 1400 begonnen und das Gebäude seitdem mehrmals umgestaltet. Heute weist es statt des ursprünglichen gotischen Stils eine Renaissance-Architektur auf. Weitere bemerkenswerte Sakralbauten in der Stadt sind die Franziskanerkirche und die jüdische Synagoge. Die vielen Flüge, die nach Zilina verfügbar sind, haben die ursprünglich eher unbedeutende Stadt in ein sehenswertes Touristenziel gewandelt, das gern besucht wird. Da der Flug von Deutschland nicht viel Zeit kostet und in deutschen Reiseführern immer häufiger der romantische Reiz des Städtchens Erwähnung findet, wird der Ort auch bei deutschen Urlaubern immer beliebter.

Flüge in den Schnee am Schloss


Zilina liegt im Nordwesten der Slowakei auf circa 400 Metern über dem Meer und hat in seiner Umgebung zahlreiche kleine und größere Berge. Diese Lage hat den Ort zu einem Geheimtipp für Freunde des Wintersports gemacht, die nun auch im Winter Flüge nach Zilina buchen. Die Hotels in der Stadt bieten Shuttle-Fahrten zu den Wintersportorten in der Nachbarschaft an, die gut ausgestattet und leicht zu erreichen sind. So ist das Städtchen nicht nur im Sommer für einen Städtetrip, sondern auch im Winter für Ski und Langlauf ein lohnendes Reiseziel. Nach der Abfahrt von einem der Hügel sollte man in das bekannte Schloss Budatin einkehren und die ursprünglichen Gepflogenheiten bei einem zünftigen Rittermahl kennenlernen. Das Schloss liegt im Norden am Zusammenfluss der Flüsse Kysuca und Waag und wurde im Mittelalter erbaut, um Zölle einzutreiben. Heute ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus Zilina. Die Türme des Schlosses sind auch von der Stadt aus sichtbar. Neben Ausstellungsräumlichkeiten für Gemälde stellt das Schloss auch einen hervorragenden Veranstaltungsort für Feiern und Zeremonien dar. Der romantische Charme des Schlosses hat dabei schon so manchen Gast überzeugt, noch einmal einen Flug zu buchen und die Stadt an der Waag erneut zu besuchen.

Flug-Angebote Zilina

Karte Zilina